fbpx

Zeit für Fichtenbonbons

Frühling

Fichtenbonbons mit Zuckerkruste

Weihnachten ist vorbei, der Baum steht noch... ?

Für welches Modell hast du dich dieses Jahr entschieden? Einen herkömmlichen Tannenbaum im Ständer, ein Plastikmodell, vielleicht sogar in Rosa :), eine selbstgebastelte, nachhaltige Variante aus Stöcken oder so?
Oder brauchst du keinen Baum, um Weihnachten glücklich zu sein?

 

Am 6. Januar, dem Tag der Heiligen Drei Könige, ist offiziell die Weihnachtszeit beendet.
Wohin dann mit dem Weihnachtsbaum?
Diejenigen, die keinen ungespritzten Baum mit Ballen haben, können jetzt aufatmen. Klar, wie gewohnt entsorgen oder bis zum nächsten Jahr wieder in der Versenkung verschwinden lassen.

Eat your Christmas Tree

Die anderen könnten ein Experiment wagen.
Wie wäre es mit Weihnachtsbaum aufessen?
Das hast du noch nie gehört? Ich muß gestehen, ich bis vor ein paar Jahren auch nicht. Zwar kannte ich schon die zarten hellgrünen Maispitzen, die man wunderbar schokolieren kann > Fichtenspitzen mit Schokolade, aber die „harten“ Nadeln das ganze Jahr über zu essen, ist mir nicht in den Sinn gekommen.

Vielleicht aber lieber herzhaft als Fichtennadelsalz?

Man nehme
  • 250 ml Wasser⁣
  • 500 gr. Rohrzucker (zuckerfrei s.u.)⁣
  • 8-10 EL frische Fichtennadeln oder 4-6 EL getrocknete⁣ (Menge je nach Geschmack)
  • Saft von ½ Zitrone⁣
So geht's
  1. Bereite aus Nadeln und dem kochenden Wasser einen Tee, lasse ihn ca. 15 Min. mit Deckel ziehen und seihe ihn ab. ⁣Du kann auch die Nadeln am Zweig lassen und im Ganzen mit dem Wasser übergießen.
  2. Gebe dann den Zucker und den Zitronensaft dazu und lass alles auf mittlerer Hitze bei ständigem Rühren köcheln, bis eine zähe Masse entsteht. Wenn du einen Tropfen davon in kaltes Wasser gibst und er sofort hart wird, ist sie fertig.⁣
  3. Nun kannst du entweder viel Zucker in eine flache Schüssel geben und kleine Kuhlen rein drücken. Das macht Kindern besonders Spaß. Dann die heiße Masse (VORSICHT Zucker wird sehr heiß!!!) in die Vertiefungen gießen.
  4. Alternativ kannst du mit einem Löffel kleine Kleckse auf einem Backpapier verteilen oder alles auf die ganze Fläche gießen und kurz vor dem Erhärten in Stücke schneiden und daraus Bonbons formen.⁣
  5. Jetzt ist Warten angesagt….⁣
    Nach 3-6 Std. bei Zimmertemperatur (je nach Luftfeuchtigkeit) trocknen, sind die FICHTEN-BONBONS fertig. Vorher naschen ist erlaubt
  6. Wenn du magst, kannst du sie noch mit Puderzucker bestäuben und dann luftdicht z.B. in einer Dose aufbewahren, damit sie keine Feuchtigkeit ziehen. So halten sie sich viele Monate – wenn überhaupt…

* MEIN TIPP *

Wenn du auf Zucker verzichten möchtest, schreib mir gern eine Mail, dann schick ich dir ein Rezept mit Birkenzucker (Xylit)

Zucker für Fichtenbonbons
Fichtenbonbons in Zucker
Fichtenbonbons in Zucker

!!! WICHTIG !!!
Wegen der ätherischen Öle nicht bei Asthma oder Krampfhusten lutschen. Allergiker bitte vorsichtig probieren.⁣

Fichte essbar
Fichte Gesundheit

Du willst mehr über die Fichte wissen? Dann hier lang

 

Neueste Beiträge

HINWEIS Für meine Rezepte habe ich sorgfältig recherchiert, dennoch ohne Gewähr.
Hast du Gesundheitsbeschwerden sprich bitte mit deinem Arzt. Der Einsatz von Wildkräutern ersetzt keinen Arztbesuch. Allergiker, Schwangere und Kinder die Verwendung gfls. vor dem Verzehr abklären.
Wenn du meine Rezepte nachkochst, machst du das auf eigene Gefahr!